schliessen
Startseite
Vorstand
Projekte
Clubleben
ARS
Termine
Konten
Treffen/Kontakt
Intern
Unser Clubleben

28.08.2021

Clubausflug nach Kaiserslautern

Stadtführung, Mittagessen im „Spinnrädl“ mit Pfälzer Gerichten, Führung durch den Japanischen Garten und Besichtigung der Gartenschau

Präsidentin Heike begrüsste alle Freundinnen pünktlich um 8:30 Uhr vor dem Hauptbahnhof Bingen zum 1. Clubausflug. Wir fuhren eine gute Stunde mit dem Zug nach Kaiserlautern und nahmen unterwegs ein kleines Frühstück mit „Traubenschorle“ zu uns.

Kaiserslautern kennen viele nur vom KFC und dem Betzenberg. Oder K-town, so nennen es die Amerikaner, die in der Military Community mit rund 50.000 Militärangehörigen und Zivilisten noch heute den weltweit größten US-Militär-Stützpunkt außerhalb der Vereinigten Staaten bilden.

Aber es bietet mehr, viel Geschichte und Parks, wie wir schon in der Stadtführung kennenlernen durften.


Natürlich hat auch Kaiserslautern einen Inner Wheel Club, und 4 Vertreterinnen haben wir zum Mittagessen im Spinnrädl getroffen, gemeinsam Pfälzer Spezialitäten gegessen und uns sehr interessant über Projekte zum Schwimmunterricht für Kinder und über das Sportprogramm unterhalten.

Außerdem wurden Gruppenfotos gemacht, die in der IWC Rundschau aufzeigen sollen, wie der IWC Kaiserslautern und der IWC Bingen die Premiere des IW Contact Pool leben.

Das Nachmittagsprogramm war eine Führung durch den größten Japanischen Garten Europas, ebenfalls wieder durch einen sehr engagierten Führer vom Förderverein des Gartens. 


Danach hatten wir in der nahegelegenen weitläufigen Gartenschau Zeit, um spazieren zu gehen, die Natur zu erleben und waren in einer Parkgaststätte ein Bier trinken.

Da unser Zubringerzug 5 Minuten Verspätung hatte, verpaßten wir den Zug und mußten den Abend bei Nuova Mama mit einem Glas Wein beenden und waren erst 21.00 Uhr in Bingen.

Danke an Heike für diesen gelungenen Clubausflug!


10.08.2021

Besuch der Stadtbücherei in Bingen: Bücherei3

Die Stadtbüchereileiterin Julia Löffler führt uns durch alle Etagen des Hauses und stellte die Möglichkeiten vor. Die Stadtbücherei Bücherei3 wurde vor anderthalb Jahren eröffnet, justament zum 1. Lockdown mit Beginn der Pandemie in Deutschland.

Bücherei3 bedeutet Lesen, Lernen, Leute an einem 3. Ort treffen, ihre Aufgaben sind auch Spiele bereithalten, um die Kommunikation zu fördern sowie zunehmend digitale Angebote.

Die Bibliothek kann auch ohne Anmeldung besucht, sogar WLAN genutzt werden. In der Kinderabteilung gibt es sogar zweisprachige Bücher. Es sind regelmäßig 1300 bis 1400 aktive Abonnenten, von denen allerdings weniger als 10 % männliche Leser sind.

Der Veranstaltungsraum im Erdgeschoß ist auch für Ausstellungen geeignet und wird vom Lernzentrum genutzt. Im 1. Stock gibt es Lernnischen, die viele Schüler der 8. bis 13. Klasse nutzen und im Dachgeschoß befinden sich der Sachbücherbereich und Bücher für Jugendliche. 

Außerdem ist hier auch das „Lernzentrum“ mit Dozenten von der VhS für Bürger aus Drittstaaten, die Deutsch lernen sollen. Das Programm wird durch die EU gefördert.


Unsere Präsidentin Heike bedankt sich für die Führung und weist darauf hin, dass wir über Lesepatenschaften am 3. Ort diskutieren und über neue Ideen nachdenken und gern was mit der Stadtbücherei zusammen machen würden.

Der Ausklang des 2. IWC Meetings erfolgte gegen 21:30 Uhr beim Italiener „La Sera“ am Neff-Platz.


15.07.2021

Ämterübergabe auf Burg Klopp

Der neue Vorstand des IWC Bingen

Grussworte von Rotaract Bingen-Ingelheim und Rotary Bingen

Unsere neu aufgenommenen Freundinnen aus dem vergangenen Clubjahr 2020/2021

Wir freuen uns über eine weitere Neuaufnahme am Abend der Ämterübergabe.


23.06.2021

1. Treffen in Präsenz seit Oktober 2020

Besuch des Museums am Strom mit Führung durch die Ausstellung "Hildegard, die Kaiserflüsterin" 

Ausklang in der Vinothek am Rheinufer


20.04.2021

Virtuelle Führung "Künstlerinnen" des Städel-Museum, Frankfurt

Corona macht leider unsere Präsenztreffen zur Zeit unmöglich…trotzdem nutzen wir jede Gelegenheit, um Schönes gemeinsam zu erleben…wie z.B. einen interaktiven Museums-„Besuch“!

So konnten wir einen phantastischen und höchst interessanten Abend im Städel-Museum, Ffm, „verbringen“, zu dem fast alle Freundinnen und mehrere Gäste sich per Zoom eingewählt hatten.

Die Kunstvermittlerin Frau Berby Krägefsky (Städel, Ffm) ging mit uns auf eine kunsthistorische Reise durch die Sonderausstellung „Künstlerinnen“. Sie spannte den Bogen von den „Alten Meisterinnen“ (Maria Sibylla Merian, Rachel Ruysch) über die „Meisterinnen der Moderne“ (Ottilie von Roedenstein, Dora Maar und Käthe Kollwitz) bis hin zur Gegenwartskunst (Rosemarie Trockel, Bettina von Arnim). 

Zutiefst beeindruckende Biographien der Künstlerinnen, deren Wirken und Schaffen in ihrer jeweiligen Zeit entweder nicht erlaubt oder nur unter schwierigen oder besonderen Bedingungen möglich war, wurden begleitet von exemplarischen Werken der Frauen.

Prämierte man im 19. Jahrhundert Ottilie W. Roedenstein noch als „männliches Talent im Pinsel einer Frau“, so  belegte Rosemarie Trockel im 20. Jahrhundert zeitweise Platz 3 der teuersten Maler der Gegenwart!

Nach fast 90 Minuten ging ein spannender und fesselnder Abend im Städel zu Ende, der viel Lust auf viele weitere gemeinsame Aktivitäten machte!


07.04.2021

Digitales Meeting mit Besuch der Distriktpräsidentin Frau Renate Thost-Stetzler und Distrikt-Vize-Präsidentin Gabriele Bösl-Didion

Wir hatten die große Freude, zu unserem Meeting im April sowohl unsere Distriktpräsidentin Renate Thost-Stetzler als auch unsere Distrikt-Vize-Präsidentin Frau Gabriele Bösl-Didion begrüßen zu dürfen! 

Beide Freundinnen konnten uns sehr viel Interessantes zu Inner Wheel und speziell zu den Themen des Distrikts 86 berichten.

Renate berichtete uns über die Schwerpunkte ihres Distrikt-Präsidentinnenjahres, lud uns ein zu den vielfältigen und anregenden Kontakt- und Austauschmöglichkeiten bei überregionalen IW-Treffen (Distriktkonferenzen, Deutschlandtreffen und die IIW World Convention 2021 in Jaipur) und erläuterte das Deutschlandprojekt von IW Deutschland, „Kinderlachen“. 

Das Distriktprojekt „Blauer Bus“ in Seelow stellte uns Gabriele anhand einer Diapräsentation eindruckssvoll vor und motivierte uns, an der Distriktreise im September nach Seelow teilzunehmen.

Nach einer regen und sehr lebhaften Diskussion im Anschluß an die „Arbeitsthemen“ verabschiedete unsere Präsidentin Roswitha Kaffanke unsere Gäste mit einem herzlichen Dank für die vielen Informationen und mit dem Wunsch, beide hoffentlich bald in Bingen in Präsenz zu einem weiteren interessanten Austausch bei einem guten Glas Wein willkommen zu heißen!


10.02.2021

Feier unseres 1. Chartergeburtstages

Vor einem Jahr konnten  wir mit viel Freude und zahlreichen auswärtigen Gästen feierlich im großen Saal der Burg Klopp, Bingen, unsere Aufnahme in International Inner Wheel feiern!

Das diesjährige Treffen zum 1. Geburtstag fand dagegen - aufgrund von Corona - nur virtuell statt. Trotzdem war es ein wunderbarer Abend mit vielen schönen Berichten und Erinnerungen und einem lebhaften Austausch persönlicher Eindrücke!!!

Zu Beginn unserer Feier fasste unsere Gründungspräsidentin Kerstin unsere Aktivitäten im Gründungsjahr zusammen, deren Höhepunkt unsere Charter im Februar 2020 war. Roswitha zeigte dazu die liebevoll gestalteten Einladungskarten und Menükarten, Geschenke und Glückwunschkarten…ein bunter Blumenstrauß an Erinnerungen!

Viele schöne Momente ließ Julia mit einem Reigen zusammengestellter Bilder des Tages bzw Abends aufleben, die von Menna, wie an der Charterfeier auch, unterhaltsam moderiert wurden. 

Eingerahmt wurde unsere Geburtstagsfeier von einer kleinen Überraschung: rechtzeitig vor Beginn unserer Feier hatten Roswitha, Heike und Kerstin jeder Freundin eine Überraschungstüte persönlich nach Hause gebracht, die, gut gekühlt, erst im Laufe des Abends geöffnet werden durfte…. ☺…ein Piccolo Prosecco, ein gebackener Mäuseturm und ein Päckchen Binger Mäuse-Pralinen (in Erinnerung an das Give-away der Charterfeier), dazu einige Würfel Ahoi-Brause, etwas Prickelndes ohne Alkohol…so konnten wir gemeinsam auf den schönen Abend anstoßen und Erinnerungen austauschen!

Unser 1. Geburtstag war für alle Freundinnen, die schon bei der Gründung des IWC Bingen dabei waren, ein sehr schöner Rückblick auf unser Gründungsjahr. Für unsere neuen Freundinnen gab es viel Interessantes zu unseren IW-Anfängen zu erfahren.


04.11.2020 + 09.12.2020

Digitale Meetings um in Kontakt zu bleiben


14.10.2020

Impulsvorträge Alltags-Rassismus

Das Thema Rassismus ist im Jahr 2020 durch die wieder aufflammende Black Lives Matter Bewegung auch in Deutschland in aller Munde gewesen.

Einige Freundinnen haben sich mit dem Thema Alltagsrassismus befasst und Aufklärungsvideos dazu herausgesucht, die sie im Clubmeeting zeigten.

Anhand einer PowerPoint-Präsentation leitete Freundin Julia zum Thema „Aufklärung und Sensibilisierung zu Anti-Rassismus in Deutschland“ ein. Zwischen den Videos sang Freundin Menna ihr Lied „Das Leben ist schön“, welches sie kurz nach George Floyds Tod geschrieben hat. Die vier gezeigten Videos haben zum intensiven Nachdenken angeregt.








Die von Freundin Julia Rohleder erstellte PowerPoint-Präsentation mit Links zu verschiedenen Videos steht zum Download zur Verfügung.


Aufnahme einer neuen Freundin 


23.09.2020

Club Talk:  Mistelwanderung bei Schloss Wallhausen


09.09.2020

Vortrag „Corona aus Sicht eines Statistikers“

Hanns Walter Müller arbeitet im Statistikdepartment bei Boehringer Ingelheim. Seit März diesen Jahres berichtet er hauptsächlich an den Boehringer Krisenstab Epidemiologie. Seinen Vortrag unterstützte er mit einer PowerPoint-Präsentation mit diversen Grafiken zur Entwicklung der Corona-Pandemie. Es war eine hervorragende Präsentation, spannend und informativ, welche uns auf den aktuellen Stand des Infektionsgeschehens brachte. Die vielen Rückfragen zeigten, dass uns das Thema Corona sehr beschäftigt.  (Auszug aus Protokoll 03)


12.08.2020

Clubmeeting : Aufnahme von vier neuen Freundinnen 


15.08.2020

Freundinnen- / Familienpicknick


15.07.2020

Club Talk: Spaziergang am Rhein zum Kennenlernen neuer interessierter Freundinnen


01.07.2020

Ämterübergabe

Der besondere Reiz einer Ämterübergabe in Zeiten von Corona

Pünktlich am 01.07. 2020 fand die erste Ämterübergabe des neu gegründeten Inner Wheel Club Bingen statt

Dieser Ämterübergabe wohnte ein besonderer Zauber inne, denn es war auch gleichzeitig das erste Meeting der 13 Gründungsmitglieder nach der Charterfeier im Februar 2020.

Vor ziemlich genau einem Jahr waren 13 Freundinnen unter der Präsidentschaft von Kerstin Becker mit viel Elan, vielen Ideen und dem Willen zu großem Engagement in das erste Jahr von Inner Wheel Bingen gestartet.

Die besondere Ämterübergabe fand an einem wunderschönen Sommerabend in den Binger Rheinanlagen statt.

Wir durften teilhaben an einer hochinteressanten und fachlich sehr qualifizierten Führung durch die Skulpturen-Triennale, die dann von der Ämterübergabe unter den alten Bäumen auf der Wiese hinter der Vinothek gekrönt wurde.

Unter Einhaltung der Abstandsregeln zeigte sich, dass Freundschaft, Engagement und Herzlichkeit der Freundinnen untereinander in Zeiten der Distanz keinerlei Schaden genommen hatten.

Der Dank galt der scheidenden Präsidentin und ihrem Vorstand – die Freundinnen hatten in diesem ersten Jahr unglaubliches geleistet.

Der Dank galt auch der neuen Präsidentin, Frau Roswitha Kaffanke, und dem neu gewählten Vorstand, für die Bereitschaft dieses Amt in einer sicherlich weiter schwierigen Zeit zu übernehmen.

Der Abend der Ämterübergabe am 01.07. hat gezeigt, dass der neugegründete Inner Wheel Club Bingen in kürzester Zeit zusammengewachsen ist, dass er weiter wachsen möchte und dass die Ideen und Pläne vielfältig sind.

Alle Freundinnen brennen darauf, nunmehr engagiert tätig werden zu können, die Projekte zu verwirklichen und dem Gedanken eines Serviceclubs Leben einzuhauchen.

   |   
   |